Jetzt Spenden

Name: Pako
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich kastriert
Größe: 44 Zentimeter
Gewicht: 10 Kilogramm
Alter: 09/2022
Im Tierheim seit: 24.06.2023

Wir bedanken uns bei allen Paten für Ihre Unterstützung: Jenny & Andreas M., Sabine D., Celine V.

Um schnell ein gutes Zuhause für unsere Schützlinge zu finden, ist es von essentieller Bedeutung, ihre positiven Eigenschaften und bereits erworbene Fähigkeiten in den Vordergrund zu rücken. Baustellen und Verhaltensweisen, die noch eine Menge Training verursachen werden, kommen natürlich ebenfalls zur Sprache, sollen aber nicht den Großteil des Textes ausmachen. Denn einem (jungen) Hund, der nichts kann und vor vielem Angst hat, rennen die Leute in der Regel nicht die Bude ein.

Also fangen wir mal an!
Pako kann... Atmen. Das sehr regelmäßig, selbstständig und wenn er aufgeregt ist, sogar sehr schnell oder für kurze Momente gar nicht mehr. In letzterem Fall neigt er sogar zusätzlich dazu sich steif zu machen wie ein Brett und sich metaphorisch seinen Unsichtbarkeitsmantel überzustülpen.

Pako kann auch gut mit anderen Hunden! Unter seinesgleichen fühlt er sich wohl, solange das Gegenüber von ausgeglichenem Temperament ist und ihm nicht direkt ins Gesicht springt.

Pako kann es auch ertragen, sich ein Geschirr anziehen und eine Leine daran befestigen zu lassen. Werden der Blick und somit auch der Druck von ihm abgewandt, weiß er auch, dass man neben dem Menschen hergehen und sowas wie einen Spaziergang machen kann. Das macht ihm jetzt noch nicht ganz so viel Freude wie einfach nur lässig durch den großen Auslauf zu schlawinern, aber er backt ja auch noch ganz kleine Brötchen!

Pako kam mit keinen Erwartungen, dafür aber mit vielen Unsicherheiten aus Rumänien zu uns. Menschen findet er gruselig und viele Situationen, darunter mit Sicherheit auch viele, die ihn im "richtigen" Alltag erst noch erwarten werden, ebenso. Er ist kein Hund für die erste Reihe, sondern zieht aktuell noch die hinterste Ecke vor. Doch auch seinen Schatten wollen wir ins Licht holen und Pako aus der Finsternis in ein halbwegs "normales" Leben schicken.

Aufgrund mangelnder Sozialisation ist Pako mit der Menschenwelt, wie sie für uns völlig normal ist, noch total überfordert. Er hofft deswegen auf Zweibeiner, die ihm allem voran einen souveränen Vierbeiner an die Seite stellen, darüber hinaus aber auch nicht mit 1.000 Erwartungen an ihn herantreten, sondern mit ganz viel Geduld, Empathie, Humor und Gelassenheit. Die Stufen die er zu erklimmen hat, sind groß, doch nicht zu groß, wenn er dabei auf die Sicherheit eines souveränen, ehrlichen und fairen Partners vertrauen kann.

Da Pako in Situationen, die ihn völlig aus der Bahn werfen, überfordern oder ihn ängstigen, schnell panisch wird und dabei mitunter auch nach vorne geht und beißt / beißen würde, vermitteln wir ihn nur in ein Zuhause mit entsprechender Erfahrung, dem Bewusstsein für die Verantwortung um und dem richtigen Gefühl für ihn.

Seit Anfang 2024 darf Pako tagsüber mit in die Futterküche des Hundehauses und nach Feierabend mit zu Pflegerin Ronja und ihren beiden Hunden nach Hause. Fortschritte im Alltag macht er in Minischritten. Mittlerweile kann er beispielsweise allein ins Auto springen (hineingehoben werden fand er richtig albern!) und manchmal traut er sich sogar aufs Sofa. Auf dem großen Pausenhof darf er aktuell nicht frei herumlaufen, da er bereits versucht hatte, über den Zaun zu klettern.

Sie haben eine Frage zu diesem Tier? Rufen Sie uns gerne an:
Täglich außer feiertags:
10-12 Uhr und 13-17 Uhr

Oder schreiben Sie uns:

Patenschaftsantrag für Pako - Tierhafen Bad Karlshafen

Mancher Schützling muss bei der Suche nach einem geeigneten Zuhause etwas mehr Geduld aufbringen. Sei es aufgrund einer Krankheit, seines Alters oder besonderer Charakterzüge. Um diesen Bewohnern die Zeit bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten, sind wir auf die finanzielle Unterstützung von Tierfreunden angewiesen. Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie uns bei der täglichen und medizinischen Versorgung und Unterbringung unserer Tiere.

Patenschaften sind ab einem Monatsbeitrag von 10 Euro möglich. Darüber hinaus können Sie die Höhe Ihres Beitrags selbstverständlich selbst festlegen. Als Dankeschön erhalten Sie eine individuell gestaltete Patenurkunde und werden sowohl auf unserer Homepage wie auch unserer Facebook-Seite als Pat*in erwähnt.

Ja, Ich möchte eine Patenschaft für Pako aus dem Tierheim Tierhafen übernehmen:



Bitte wählen Sie, ob Sie eine SEPA-Lastschrift möchten. Sie können den Betrag auch überweisen:




Bei SEPA-Lastschrift:

Gläubiger-Identifikationsnummer DE04KOE00000322422

SEPA-Lastschriftmandat (Mandatsreferenz wird separat mitgeteilt)

Ich ermächtige den Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. (bmt), Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.



Bei Überweisung:

Wenn Sie den Zahlbetrag überweisen möchten, verwenden Sie bitte folgende Daten:

Kassler Sparkasse
IBAN: DE41 5205 0353 0002 2217 64
BIC: HELADEF1KAS


Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Daher sind Ihre Spenden steuerlich absetzbar.

Für regelmäßige Spenden erhalten Sie von uns unaufgefordert die für das Finanzamt erforderliche Sammelspendenbescheinigung am Anfang des Folgejahres.

Spenden und Patenschaften sind selbstverständlich jederzeit kündbar.

 
Mitgliedzeitschrift RDT zusenden:
 
Infomaterial in unregelmäßigen abständen zusenden:
 
 
 

Zuletzt angesehen