Jetzt Spenden

Name: Lucky
Rasse: Deutscher Schäferhund
Geschlecht: männlich kastriert
Gewicht: 48 Kilogramm
Alter: 2020
Im Tierheim seit: 19.05.2023

Wir bedanken uns bei allen Paten für Ihre Unterstützung: Silke K., Marion L., Marlene F., Hanna H.

Riesengroße Tütenohren, eine lange Polizeinase und stattliche 70 Zentimeter - Lucky ist ein Bild von einem Deutschen Schäferhund und steht mit seinen jungen Jahren mitten im Leben!

Gedanklich greift er schon nach den Sternen und wir würden ihm angesichts seiner Arbeitsfreude, dem treudoofen Blick und spritzigem Humor auch beste Vermittlungschancen einräumen. Wären da nicht die sportlichen 40 Kilogramm, mit denen er sich beim Gassi insbesondere dann voll in die Leine stemmt, wenn er ein Ziel vor Augen hat, welches seinem Leinenführer bis dato verborgen blieb.
Größen- und kräftetechnisch hält Lucky problemlos mit einem störrischen Pony mit. Dies muss man nicht unbedingt mögen, sollte es jedoch zu händeln sowie ohne Druck und Zwang zu trainieren wissen.

So großartig er seine Belgische Freundin Lucy findet, so gern würde er anderen Hunden eins mit der Bratpfanne überziehen und durch den Reißwolf jagen. Das ist auch der eigentliche Knackpunkt der Geschichte: Aufgrund eines Beißvorfalls, bei welchem Lucky einen Artgenossen tödlich verletzte, wurde er von den zuständigen Behörden als „gefährlich“ eingestuft.
Es ist für uns im Nachhinein schwer, die Situation zu rekonstruieren, doch unseren Informationen nach folgte Lucky den Worten seines Besitzers, als er sich auf den Hund stürzte. Dennoch ist mit ihm im Beisein anderer Hunde größte Vorsicht und bestmögliche Absicherung geboten.
Seit Juni 2023 ist er sichergestellt, seit Ende September zur Vermittlung freigegeben.

Menschen gegenüber gibt sich Lucky aufgeschlossen, freundlich und verspielt. Wie ein tollpatschiges Riesenbaby ballert er auf der Suche nach Anschluss, Spiel und Spaß durch die Gegend, würde sich am liebsten auf dem nächstbesten Schoß kuscheln und seinem Menschen jeden Wunsch von den Lippen ablesen - zumindest sobald sich dieser tief genug in sein Herz gegraben hat, Lucky ihn wirklich wertschätzt und etwas auf seine Meinung gibt. Auch unsere Tierärztin hat er bei seinem ersten Besuch in Nullkommanichts um die klobige Pfote gewickelt.

Wir sind uns bewusst, dass Luckys Suche nach dem passenden Platz eine Herausforderung wird, bleiben aber optimistisch, dass er mit seinem Charme das Herz von erfahrenen und standfesten Schäferhundfreunden erobern wird, die ihn locker und souverän durchs Leben führen.

Er sollte zumindest in der Anfangszeit Einzelhund sein, damit sich intensiv dem gemeinsamen Training und seinen Verhaltensproblemen gewidmet werden kann.
Aufgrund der Einstufung müssen Lucky und sein zukünftiger Halter je nach Bundesland und Gemeinde verschiedene Auflagen erfüllen. Informationen dazu gibt es beim jeweiligen Ordnungsamt des Wohnortes in spe.

Sie haben eine Frage zu diesem Tier? Rufen Sie uns gerne an:
Täglich außer feiertags:
10-12 Uhr und 13-17 Uhr

Oder schreiben Sie uns:

Patenschaftsantrag für Lucky - Tierhafen Bad Karlshafen

Mancher Schützling muss bei der Suche nach einem geeigneten Zuhause etwas mehr Geduld aufbringen. Sei es aufgrund einer Krankheit, seines Alters oder besonderer Charakterzüge. Um diesen Bewohnern die Zeit bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten, sind wir auf die finanzielle Unterstützung von Tierfreunden angewiesen. Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie uns bei der täglichen und medizinischen Versorgung und Unterbringung unserer Tiere.

Patenschaften sind ab einem Monatsbeitrag von 10 Euro möglich. Darüber hinaus können Sie die Höhe Ihres Beitrags selbstverständlich selbst festlegen. Als Dankeschön erhalten Sie eine individuell gestaltete Patenurkunde und werden sowohl auf unserer Homepage wie auch unserer Facebook-Seite als Pat*in erwähnt.

Ja, Ich möchte eine Patenschaft für Lucky aus dem Tierheim Tierhafen übernehmen:



Bitte wählen Sie, ob Sie eine SEPA-Lastschrift möchten. Sie können den Betrag auch überweisen:




Bei SEPA-Lastschrift:

Gläubiger-Identifikationsnummer DE04KOE00000322422

SEPA-Lastschriftmandat (Mandatsreferenz wird separat mitgeteilt)

Ich ermächtige den Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. (bmt), Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.



Bei Überweisung:

Wenn Sie den Zahlbetrag überweisen möchten, verwenden Sie bitte folgende Daten:

Kassler Sparkasse
IBAN: DE41 5205 0353 0002 2217 64
BIC: HELADEF1KAS


Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Daher sind Ihre Spenden steuerlich absetzbar.

Für regelmäßige Spenden erhalten Sie von uns unaufgefordert die für das Finanzamt erforderliche Sammelspendenbescheinigung am Anfang des Folgejahres.

Spenden und Patenschaften sind selbstverständlich jederzeit kündbar.

 
Mitgliedzeitschrift RDT zusenden:
 
Infomaterial in unregelmäßigen abständen zusenden: