Jetzt Spenden

Name: Flory
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich kastriert
Größe: 43 Zentimeter
Gewicht: 20 Kilogramm
Alter: 04/2010
Im Tierheim seit: 31.03.2016

Wir bedanken uns bei allen Paten für Ihre Unterstützung: Cornelia W.

Wie ein tiefergelegter Herdenschutzhund kommt Flory daher. Ihre Beinchen wirken viel zu kurz für den langen Körper, aber sei’s drum: Dieselben Beinchen tragen sie immerhin schon seit April 2010 durch diese Welt und die meisten davon auf deutschem Boden.

Als Junghündin kam Flory in unser Tierheim, damals noch an der Seite ihrer Schwester, die längst ein Zuhause gefunden hat. Flory wartet seither vergebens auf Menschen, die sie so nehmen, wie sie ist: Keine große Kuschlerin, dafür eine Hündin, die eine immense Entwicklung durchgemacht hat.

2010 saß eine Flory im Auslauf, die – noch etwas kleiner als heute – überhaupt nichts mit Menschen zu tun haben wollte. Gar nichts! Null Komma Null! Bei jedem Versuch sich ihr zu nähern, fing das kleine Bündel damals an wie am Spieß zu schreien. So groß war ihre Angst, so klein das Urvertrauen. Die ersten Streicheleinheiten bekam Flory damals von einem Handschuh, der auf einer langen Stange angebracht wurde, da sie menschliche Nähe nicht ertrug.

Heute ist Flory immer noch recht kritisch, was Menschen betrifft. Sie schmeißt sich niemandem an den Hals, kann Streicheleinheiten immer noch nicht genießen, aber hält durch, wenn ihr das Fell gebürstet oder ihr das Geschirr angezogen wird. Denn raus und was erleben möchte Flory schon!

Abwechslung vom Tierheimzimmer bringen ihr die Touren durch Wald und Feld. Und sobald sich ihre Anspannung gelegt hat, die unsicheren Blicke zum Menschen weniger werden, kann Flory auch endlich die Sau rauslassen. Dann buddelt sie mit großem Eifer Löcher, die sie mit Blättern befüllen und zum kuscheligen Nest ausbauen kann. Abgesehen von Tiefbauarbeiten zählt auch das Futtern zu ihren offensichtlichen Passionen.

Gegenüber ihren Artgenossen zeigt die Mischlingshündin handfeste Vorlieben: souverän sollten sie sein, männlich, etwa in ihrem Alter und entsprechend ruhig, sowie unbedingt größer als sie (Haarfarbe egal)! Mit ihrer Schulterhöhe von etwa 43 Zentimetern sollte dies die Tinder-Auswahl auch nicht allzu sehr einschränken.

Ihr ganzes Leben hat Flory im Tierheim verbracht. Abgesehen von dessen Alltag und der nahen Umgebung mit den wenigen Außenreizen kennt die Süße im Grunde nichts. Aus diesem Grund wünschen wir uns für sie unbedingt ein hundeerfahrenes Zuhause, welches nicht aus reinem Mitleid handelt, sondern ihr mit Empathie begegnet und ihr Ausdrucksverhalten richtig deutet. Flory kann mittlerweile viel „ertragen“, zeigt aber auch immer noch jede Menge Meideverhalten. Würde sie sich zu sehr in die Ecke gedrängt fühlen, würde sie sich ihren Mindestabstand im Zweifel auch unverfroren einfordern.

Hunde wie Flory haben keine große Lobby und es gibt nur wenige Stellen, die sich auf ein Zusammensein einlassen, in welchem der Hund eher nebenher leben möchte, statt Mittelpunkt des Interesses zu sein. Ein ländlich gelegenes Haus mit eingezäuntem Garten wäre Florys großes Glück, in welchem sie drinnen an der Heizung schlummern und draußen im Sonnenschein die Gegend im Blick behalten kann. Das Stresslevel sollte möglichst gering sein, da sie andernfalls dazu neigt, sich selbst zu verletzen, ihre Rute anzuknabbern oder sich den Rücken wund zu kratzen.

Abgesehen von Futterzusätzen für gesunde Haut und glänzendes Fell bekommt Flory bei uns zweimal täglich Tabletten, um ihre Schilddrüsenunterfunktion auszugleichen.

Sie haben eine Frage zu diesem Tier? Rufen Sie uns gerne an:
Täglich außer feiertags:
10-12 Uhr und 13-17 Uhr

Oder schreiben Sie uns:

Patenschaftsantrag für Flory - Tierhafen Bad Karlshafen

Mancher Schützling muss bei der Suche nach einem geeigneten Zuhause etwas mehr Geduld aufbringen. Sei es aufgrund einer Krankheit, seines Alters oder besonderer Charakterzüge. Um diesen Bewohnern die Zeit bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten, sind wir auf die finanzielle Unterstützung von Tierfreunden angewiesen. Mit der Übernahme einer Patenschaft helfen Sie uns bei der täglichen und medizinischen Versorgung und Unterbringung unserer Tiere.

Patenschaften sind ab einem Monatsbeitrag von 10 Euro möglich. Darüber hinaus können Sie die Höhe Ihres Beitrags selbstverständlich selbst festlegen. Als Dankeschön erhalten Sie eine individuell gestaltete Patenurkunde und werden sowohl auf unserer Homepage wie auch unserer Facebook-Seite als Pat*in erwähnt.

Ja, Ich möchte eine Patenschaft für Flory aus dem Tierheim Tierhafen übernehmen:



Bitte wählen Sie, ob Sie eine SEPA-Lastschrift oder einen Dauerauftrag einrichten möchten. Sie können den Betrag auch überweisen:




Bei SEPA-Lastschrift:

Gläubiger-Identifikationsnummer DE04KOE00000322422

SEPA-Lastschriftmandat (Mandatsreferenz wird separat mitgeteilt)

Ich ermächtige den Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. (bmt), Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.



Bei Überweisung:

Wenn Sie den Zahlbetrag überweisen möchten, verwenden Sie bitte folgende Daten:

Kassler Sparkasse
IBAN: DE19 5205 0353 00000 70700
BIC: HELADEF1KAS


Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Daher sind Ihre Spenden steuerlich absetzbar.

Für regelmäßige Spenden erhalten Sie von uns unaufgefordert die für das Finanzamt erforderliche Sammelspendenbescheinigung am Anfang des Folgejahres.

Spenden und Patenschaften sind selbstverständlich jederzeit kündbar.

 
Mitgliedzeitschrift RDT zusenden:
 
Infomaterial in unregelmäßigen abständen zusenden:
 
 
 

Zuletzt angesehen